Donnerstag, 13. Juni 2013

Regenbogenkuchen

Zum 5. Geburtstag unserer Tochter musste ein besonderer Kuchen her, denn letztes Jahr gab es einen Barbiekuchen, deshalb konnte es diesmal nicht nur einen schnöden Rührkuchen geben.

Ich entschied mich, einen Regenbogenkuchen nach diesem Rezept zu backen. Es geht wirklich einfach, aber man braucht Geduld und viele Schüsseln!
Beim einfärben des Teiges war ich skeptisch. Der Teig war zu pastellig. Aber nach dem Backen, sah es super aus. Zwischen die Schichten habe ich die Frischkäsecreme gestrichen. Und überzogen habe ich das ganze mit Marshmallow-Fondant. Die Herstellung war eine sehr sehr klebrige Angelegenheit und ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, die Masse jemals wieder von meinen Händen zu bekommen, aber es hat geklappt!

Nun aber zu den Bildern:








1 Kommentar:

  1. Respekt, das war bestimmt eine ganz schöne Arbeit! Bei den Mädels dürfte er aber bestimmt supergut angekommen sein:)

    Viele liebe Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen