Dienstag, 24. Juli 2012

Gestern habe ich eine sommerliche Bluse fürs große Kind genäht. Schnitt ist aus der Ottobre 03/2012 - Schnitt 13 - Hollywood Cerise, Größe 116.
Vorn mit zwei aufgesetzten Taschen, hinten mit silbrig glänzenden Knöpfen zu schließen. Ich mag den Stoff so sehr. Am liebsten würde ich mir ein Kleid daraus nähen *träum*


Montag, 23. Juli 2012

Geburtstagskleid

Meine Große hatte sich zum 4. Geburtstag ein richtiges Prinzessinnenkleid gewünscht. Also habe ich den Farbenmix-Schnitt "Feliz" aus dem Buch "Sewing clothes kids love" ausgesucht (das Buch gibt es demnächst auch als deutsche Ausgabe).
Aus diesem Schnitt kann man vom Basic-Kleid bis zum aufgerüschten Mädchen-Traum alles zaubern. Also habe ich mich für die aufgerüschte Variante entschieden, Borten und Bänder erstanden und rausgekommen ist dieses Geburtstagskleid:

mit Velour-Aufbügel-Prinzessin

mit Rüschen, Bommelborte und Webband mit Perlen
glitzernder Schmetterlingsstoff
Glitzerborten
Und damit das Schwesterherz nicht zu kurz kommt, habe ich ihr aus der Ottobre 03/2011 ein abgewandeltes Kleid genäht:


Freitag, 20. Juli 2012

Tasche

Nach dem Schnittmuster von Mumms habe ich schon vor Längerem diese punktige Tasche genäht.


mit einem großen Hauptfach, einer großen vorderen Tasche und zwei kleinen Seitentaschen. Auf der Vordertasche sind zwei selbstgemachte Buttons.

Mittwoch, 18. Juli 2012

Blazer - Wird er je fertig?

Seit zwei Wochen bin ich nun schon dabei einen Blazer für mich zu nähen. Aus sage und schreibe 39! Teilen. Gestern bin ich endlich mit dem Zuschnitt fertig geworden. Ich habe immer mal ein paar Teile zugeschnitten. Schon das Abpausen der Schnittteile hat ewig gedauert. Es ist der Blazer nach dem burda-Schnittmuster 7421. Nun muss ich noch die Vlieseline-Teile zuschneiden. Und dann kann ich loslegen. Ich halte euch auf dem Laufenden.


Dienstag, 17. Juli 2012

Tunika

Gestern abend habe ich ganz schnell eine Tunika fürs Töchterchen genäht. Der Schnitt ist aus der Otoobre 01/2008 - Treasure-Tunika. Die war echt so fix zu nähen... Und der ausgefallene Schnitt hat es mir angetan. In den Seiten sind Taschen integriert. Aufgehübscht habe ich das Ganze noch mit einer Applikation. Das umnähen muss ich allerdings noch ein bisschen üben, oder einfach mehr Geduld haben. Bilder im getragenen Zustand reiche ich noch nach.





Hier kommt nun noch ein Trage-Bild:


Donnerstag, 12. Juli 2012

Sommerset

Im Winter habe ich schon dieses Sommerset genäht, in der Hoffnung, es würde endlich mal wärmer werden. Und nun, haben wir hier so einen verregneten kühlen Sommer. Das Top ist schon einige Male mit Langarmshirt oder T-Shirt darunter zum Einsatz gekommen. Die Hose allerdings liegt noch ungetragen im Schrank.

Falls sich der Sommer hier nochmal blicken lassen sollte, hoffe ich, dass die Hose dann auch noch passt...

Schnittmuster für das Top ist aus dem bezaubernden Buch von Emma Hardy "klein und oho: Kinderkleidung selber nähen"
wo ich das Schnittmuster für die Hose her habe, weiß ich nicht mehr genau, ich glaube aus einer burda-Zeitschrift, verziert mit einem Yoyo in Herzform.



Pulli-Parade

Letzten Herbst habe ich nach dem Schnitt "Happy Baby Dragon und Dragon-Kid" von Mei-Happy-Tai mehrere Pullover genäht. Der Schnitt ist herrlich wandelbar. Ob mit Drachenzacken, als normale Kapuze ohne Kapuze, mit oder ohne Bündchen. Ich find den Schnitt echt klasse.

Den Pinguin-Pulli liebt meine Kleine über alles. Schon wenn sie den Im Kleiderschrank liegen sieht, will sie nichts anderes anziehen...


Den blumigen Drachenpullover mochte meine Tochter am Anfang sehr gern, doch als sie den den ersten Tag im Kindergarten anhatte, wollte sie ihn nicht mehr anziehen. Irgendjemand hat bestimmt was komisches zu ihr gesagt, wegen des Pullovers. Aber ich versuche es weiter. Und wenn sie ihn nur zu Hause trägt.



der hier ist für die Tochter einer Freundin zur Geburt entstanden:


und damit der große Bruder auch was tolles bekommt, hab ich ihm auch noch einen, mit selbstgemachter Dino-Appli,  genäht:


Alle sind aus Fleece und Jersey (Bündchen, Kapuzenfutter) genäht. Traut euch ruhig mal ran, ich finde die Fotoanleitung sehr gut beschrieben und bebildert. Eines meiner liebsten Schnittmuster.

Rock

Für meine Große habe ich einen Rock nach einem Schnittmuster aus der Ottobre 6/2011 - Rimpsukka heißt der Schnitt - in Größe 116 genäht. Noch ist er etwas zu groß, wird aber schon heiß und innig geliebt...
Schwarz fand ich irgendwie immer unpassend für Kinderkleidung - meine Tochter findet schwarz ganz blöd - aber in der Kombination mit Schleife und rosa Knopf mag ich ihn sehr - und die künftige Trägerin zum Glück auch.


Mittwoch, 11. Juli 2012

Schoko-Recycling

Ein kleines aber feines Täschchen habe ich genäht. Aus ganz besonderem "Stoff" von Milka.
Für Stifte, Kleinkram und was sonst so alles in der Tasche einer Frau rumfliegen kann.:




Vielleicht wollt ihr diese kleine aber feine Recycling-Idee mal nachnähen. Es ist gar nicht schwer. Die Schoko-Verpackung wird abgewaschen, mit Bucheinschlagfolie beklebt, zurechtgeschnitten, Innenstoff zurechtschneiden, Reiverschluß erst an die eine Seite der Tasche nähen, dazu rechte Seite des Reißverschlusses auf die rechte Seite der Verpackung legen, rechte Seite des Innenfutters darauf und mit dem RV-Füßchen festnähen, die Stofflagen zurückklappen, am Reißverschluss absteppen. Nun die andere, noch nicht vernähte Seite des Reißverschlusses rechts auf rechts auf die Milka-Seite legen, innen Stoff rechts auf rechts darüber und festnähen. Stoff zurückklappen und absteppen. Nun werden die beiden Milka-Stöffchen rechts auch rechts aufeinandergelegt und die Innenfutter-Stöffchen ebenfalls rechts auf rechts. (Ganz wichtig! - Der Reißverschluß muss zu ungefähr zwei Drittel geöffnet sein, damit die Tasche später gewendet werden kann) - Nun rundherum zunähen, aber an der Unterseite des Innenstoffs eine Wendeöffnung lassen (ca. 6-8 cm). Wenden, die Ecken vorsichtig!!! herausdrücken, Wendeöffnung schließen und FERTIG!